Reisebericht Montenegro - OLA Sportreisen
Wir finden den richtigen Urlaub für euch: Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 und Samstag 9:00 - 12:00 Uhr Tel. +49 (0) 8153 / 908 760
OLA Sportreisen - Kitesurfen, Windsurfen, Urlaub

++ Jetzt schnell anschauen – neues Kuba-Video hier !!! ++ Jetzt schnell anschauen – neues Kuba-Video hier !!! ++

MontenegroUlcinj

Reisebericht Montenegro Ulcinj vom 13.06. – 20.06.2012

Teilnehmer an unserer Testreise: Kati, Meike, Doro, Gernot, Reinard, Franz, Lothar & Andi von OLA

Zur Bildergalerie

13.06.2012
Pünktlich um 11:35 starteten wir vom Flughafen Nürnberg in Richtung Tivat (Montenegro). In nur ca. 1 ½ Std. Flugzeit landeten wir auf dem Flughafen Tivat.
Schnell das Gepäck geschnappt und ab zur Autovermietung, wo wir einen großen Bus gemietet hatten.
Dann ging es los in Richtung Ulcinj, das ca. 90km von Tivat in südlicher Richtung liegt. Der Weg führt immer an der Küste entlang und bietet schon auf der Fahrt einen traumhaften Ausblick auf die Schönheit Montenegros. Vorbei an den Städten Budva & Bar kamen wir ca. 1 ½ Std. später in Ulcinj an.
Das Hotel (Haus Freiburg) ist gut ausgeschildert, so dass wir es ohne Probleme und auf Anhieb fanden. Das Hotel liegt auf einem kleinen Berg mit herrlichem Blick auf das Meer.

Angekommen am Hotel begrüßten uns schon die Besitzer Eqrem und Karin. Beide sind erst vor 5 Jahren aus Freiburg nach Ulcinj gezogen und haben ihr Hotel gebaut. Immer mittwochs ist Grillabend, es gibt alles von Fleisch über Fisch, Gemüse und Salate. An diesem Abend stand auch noch das EM Spiel Deutschland gegen Niederlande an und wir konnten es ganz entspannt auf der Terrasse mit einem Gläschen Wein und Bier anschauen.
An allen anderen Tagen kann man im Haus Freiburg A la Carte essen. Das Essen ist klasse und auch vom Preis völlig in Ordnung. Eqrem und seine Frau Karin lasen uns jeden Wunsch von den Augen ab.

14.06.2012, Der erste Kite-Tag:
Montenegro ist perfekt für Langschläfer bzw. für diejenigen, bei denen die Party abends auch mal länger wird. Der Wind (Maestro) kommt meist erst ab ca. 13:00 mit zwischen 15-25 Knoten. Dann ist er aber sehr zuverlässig und konstant bis in die Abendstunden. Wir also erstmal gemütlich gefrühstückt mit allem, was das Herz begehrt. Verschiedene Wurst-& Käsesorten, Eier, Marmelade, Obst-& Gemüse sowie verschiedene Brotsorten. Um halb 12 hieß es dann Abfahrt zum Kitebeach Dolcinium.

In nur ca. 20 Minuten erreichten wir den endlos langen Sandstrand. Auch wenn sich der Spot nicht direkt vor einem Hotel befindet, lohnt sich die tägliche Autofahrt. Fern ab vom Massentourismus findet man hier einen wirklich traumhaften Spot mit idealen Bedingungen. Die Jungs von der Kite-Schule (Arian, Arthan & Jacki) geben sich allergrößte Mühe, dass sich alle wohl fühlen. Das Material ist von RRD und umfasst ca. 20 Kites & 10 Boards von Größen zwischen 6qm & 11qm. Auf Nachfrage ob sie auch größere Kites z.B. 14er haben sagte Arian uns: „Die brauchen wir hier nicht“ ! Das eigene Material kann man an der Station lagern, einer von den Jungs bleibt die Nacht über immer an der Station und bewacht das Material.
Am Strand gibt es nicht nur Liegen, sondern ganze Betten, die auch gleichzeitig noch Schatten geben. Hier kann man es gut aushalten und ganz in Ruhe auf den Wind warten.
Man konnte fast die Uhr danach stellen. Pünktlich um 13:00 drehte der Wind auf und es hieß aufbauen. Das Wasser hatte schon ca. 23° C , an Platz mangelte es sowieso nicht und so stand einem perfekten Kitetag nichts mehr im Wege und die Session geht bis 19 Uhr. Nach einer gepflegten Session kann man an der Station noch etwas Chillen.
Getränke und kleinere Snacks haben die Jungs immer da. Wenn man einen Tag vorher Bescheid gibt, grillen die Jungs auch direkt an der Station. Von Fisch bis Fleisch und Salate gibt es alles.

15.06.2012, Nächster Tag
Um 9:00 begann unser zweiter Kite-Tag und wir frühstückten gemütlich auf der Terrasse des Hauses Freiburg mit freier Sicht auf das Meer. Auch an diesem Tag sahen die Bedingungen hervorragend aus. Wir machten uns also wieder pünktlich um halb 12 zum Kite-Beach auf. Den Weg kannten wir jetzt schon und schafften die Strecke sogar in ca. 15 Minuten. Der Wind kam heute schon etwas früher. Also schnell aufgebaut und ab auf´s Wasser mit 9er Kites.
Zum Abendessen gingen wir heute in die Altstadt von Ulcinj ins Restaurant Grand, wo man sehr gut essen gehen kann.

16.06.2012: Schon wieder Wind
Nach dem Frühstück wollten wir uns noch etwas anderes ansehen außer den Kitestrand. Wir machten uns also auf und fuhren Richtung Berge zum Skutarisee. Auf den Spuren von Winnetou und Old Shatterhand erreichten wir unser Ziel nach ca. 45 Minuten.. Rund um den See kann man sich auch Klöster & Weingüter anschauen. Leider hatten wir dafür keine Zeit, weil wir natürlich wieder zurück zum Kiten mussten ;-).
Aber wenn mal kein Wind sein sollte, schaut euch einfach die schöne Natur dieses Landes an. Es lohnt sich.

17.06.2012, Kiten und Nachtleben
Das Ritual war wie immer Frühstücken und dann ab an den Strand. Auch am 4. Tag hatten wir Wind und konnten uns auf dem Wasser austoben. Abends gingen wir wieder auswärts essen. Eqrem empfahl uns das nächste gute Restaurant zum Fischessen. Nur noch schnell einen Tisch reserviert und ab zum Taphana Restaurant. Das Taphana befindet sich oben auf der Festung und man hat somit einen herrlichen blick über die Bucht von Ulcinj. TIPP: Probiert doch mal die einheimischen Weine, sehr süffig.
Wenn man abends noch etwas trinken gehen möchte, hat man eine gute Auswahl an Bars, die sich zum Teil direkt an der Strandpromenade befinden.

18.06.2012, Pool und immer noch Wind

Nachdem wir heute den 5. Tag in Folge Wind hatten, beschlossen wir, dass wir den Tag etwas ruhiger angehen wollten. Also trafen wir uns nach dem Frühstück alle am Pool oben auf der Terrasse.
Auch wenn wir am Pool sehr viel Spaß hatten, entschlossen wir uns um ca. 14:00 Uhr, wieder Richung Kite-Beach zu fahren. Und wir konnten es nicht fassen, dass wir den 5. Tag in Folge super Wind hatten.

19.06.2012, Letzter Tag
Leider war der Urlaub jetzt schon fast vorbei. Ich muss nicht extra erwähnen, dass wir natürlich auch an diesem Tag beim Kiten waren. Somit gab es 100 % Wind oder um es anders zu sagen 6 aus 6 Tagen. Keiner hatte damit gerechnet, aber alle waren durchaus glücklich darüber. Am nächsten Tag ging es dann leider schon wieder zurück nach Deutschland.

Fazit: Ein SCHÖNES LAND mit VERLÄSSLICHEM WIND, gutem ESSEN, hohem Partyfaktor und günstigen Preisen!

Hotels / Unterkunft

Hier wohnt ihr während eures Urlaubs

Haus Freiburg

Verpflegung: Frühstück Zur Hotelinfo

ab 725 € 1 Wo. inkl. Flug, Mietwagen & ÜF

Bilder Gallerie

So sieht es vor Ort aus!
Aktuellen Preis für euren Urlaub erfahren
Reisekosten Versicherung
BasisrücktrittskostenPDF KomplettschutzPDF
Wassersport Versicherung

Kaskoschutz für Mietmaterial
Haftpflicht bis 2 Mio. Jahr
Unfallschutz

Komplett pro Jahr für nur 39 €

Safety Tool